Schwarzer Weg

Neuland

0
400
Aufrufe

tegeler-see-baumstumpf

Neuland in Sicht: Am Schwarzen Weg hat das Forstamt das Ufer des Tegeler Sees von angespülten Treibholz befreit. Auch Bäume und Sträucher wurden an der Wasserseite entfernt. Die Maßnahme hat mehrere Gründe – für Besucher ergeben sich dadurch ganz neue Möglichkeiten.

Der Tegeler See ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien und Naturfreunde. Der Schwarze Weg führt mitten durch den idyllischen Tegeler Forst und über eine lange Strecke auch am westlichen Ufer entlang. Ein Höhepunkt der Strecke ist das Strandbad Tegel, das allerdings mittlerweile geschlossen ist.

tegeler-see-baum

Doch am Ufer gibt zahlreiche andere und kostenlose Badestellen. Allerdings sind diese während der Sommerzeit häufig sehr voll. Andere Teile des Ufers sind über Jahrzehnte hinweg verwildert – einige wurden nun vom Forstamt Tegel bearbeitet. So sind neue Zugänge entstanden, die einen neuen Blickwinkel auf den Tegeler See ermöglichen. Einige dieser Stellen laden auch zum Baden ein.

tegeler-see-wasser-welle

Darüberhinaus hat das Forstamt auch spezielle Gebiete angelegt, um die wilden Bewohner des Ufers besser zu schützen . Diese Stellen sind mit Zäunen umgeben, so dass gerade die Vögel während der Brutzeit im Schilf nicht von Besuchern gestört werden können.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie ein Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen ein