Bilderserie Baumwipfelpfad im Harz

0
745

Seit 2015 hat Bad Harzburg eine ganz besondere Touristen-Attaktion: Da wurde Niedersachsens erster Baumwipfelpfad eröffnet. Doch auch unterhalb der Baumkronen gibt es viel zu entdecken.

Auf 33 Stationen werden Besucher auf unterschiedliche Art mit Tieren und Pflanzen des Harzes und der Geschichte des Mittelgebirges vertraut gemacht. Die EU hatet das Projekt mit zwei Millionen Euro unterstützt. Der größere Teil des Geldes kam von den Bad Harzburger Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetrieben.

Kurz nach der Eröffnung des Baumwipfelpfades hatte das Areal eine Ergänzung am Boden erhalten. Im Baumwurzelpfad erhalten Besucher auch Einblicke in die sonst nicht sichtbaren unterirdischen Teile der Bäume.

Vom knapp 500 Meter hohen Burgberg können Besucher zudem mit einer Baumschwebebahn ins Tal fahren. Nach Angaben der Baumschwebebahn Bad Harzburg GmbH fahren Gäste entweder alleine oder im Tandem bei maximal 12 bis 15 Stundenkilometern zwischen Eichen und Buchen nach unten. Eine Fahrt dauert sechseinhalb Minuten.

Welchen Stil der Architektur finden Sie am schönsten?

Ergebnis ansehen

Wird geladen ... Wird geladen ...