Erholung in Kühlungsborn

Welle

0
134
Aufrufe

Möwe-Ostsee

Sand, rauschende Wellen und eine der längsten Strandpromenaden Deutschlands: das ist Kühlungsborn. Der Ort an der Ostsee wird auch “Grüne Stadt am Meer” genannt – doch warum?

Die “Grüne Stadt am Meer”

Die Stadt Kühlungsborn entstand 1938 durch die Umbenennung des Ortes Brunshaupten-Fulgen. Ein Jahr zuvor waren beide Gemeinden vereinigt worden. Der Name Kühlungsborn ist ein Kunstwort, das aus den Begriffen Kühlung (Name des Höhenzuges südlich des Ortes) und Born (Quelle/Brunnen), gebildet wurde.

Kühlungsborn-Ostsee

Kühlungsborn wird auch “Grüne Stadt am Meer” genannt. Grund dafür ist, dass die Stadt völlig von Natur umgeben ist, sich im Zentrum ein Wald befindet und direkt an der Ostsee liegt.

Kühlungsborn-Strand

Kühlungsborn besitzt die längste Strandpromenade von Mecklenburg (3390 Meter).

Eine Attraktion der Stadt ist die Dampflok “Molli”. Die Schmalspurbahn verbindet Bad Doberan mit Heiligendamm und Kühlungsborn.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here