Viktoriapark

Stromschnelle

0
318
Aufrufe

Viktoriapark-Berlin

Ein Wasserfall mitten in Berlin: Der Viktoriapark in Kreuzberg ist bei Besuchern wegen des künstlichen Wasserspektakels beliebt. Rund 24 Meter fließt das Wasser den Berg hinab – dabei bilden sich an mehreren Orten wunderschöne Stromschnellen.

Auf dem Kreuzberg im gleichnamigen Berzirk von Berlin entspringt der größte künstliche Wasserfall der Hauptstadt. Die Geschichte der Wasseranlage beginnt 1821. In diesem Jahr wurde auf der Spitze des Berges das Nationaldenkmal zur Erinnerung an die Siege in den Befreiungskriegen (1813-1815) gegen Napoleon Bonaparte eingeweiht.

Der Wasserfall entstand erst nach 1891. An seinem Fuß steht seit 1896 die Bronzeskulptur “Der seltene Fang” von Ernst Herter. Von dem Wasserbecken aus wird das Wasser bis zur Quelle hinaufgepumpt – pro Minute werden rund 13.000 Liter bewegt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie ein Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen ein